Zutaten:

  • 130 g Butter
  • 2 EL Schwarzer Tee
  • 150 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 120 g Sylter Vanille-Kandis
  • 3 Eier
  • 250 ml Buttermilch
  • 250 ml Schlagsahne
  • 100 ml Cassis-Johannisbeer-Liqueur

 

Zubereitung:

Butter in einem kleinen Topf zergehen lassen und den Schwaren Tee unterrühren.

Bei milder Hitze 3 Minuten dünsten, vom Herd nehmen und anschließend 30 Minuten ziehen lassen.

Derweil Mehl, Backpulver und Stärke fein sieben und in einer Schüssel vermischen. Die Teebutter durch ein feines Sieb drücken, Sylter Vanille-Kandis zerbröseln und hinzugeben. Die Masse mit einem Handrührgerät sehr schaumig rühren. Eier zugeben und weiter schaumig rühren. Nach und nach die Mehlmischung und die Buttermilch beimengen und den fertigen Teig 20 Minuten ruhen lassen.

Sahne aufschlagen und mit dem Cassis-Johannisbeer-Liqueur anrühren. Kalt stellen.

Das Waffeleisen erhitzen und mit etwas Öl einstreichen. Pro Waffel 3-4 EL Teig ins Waffeleisen geben und goldgelb backen.

Die abgekühlten Teewaffeln mit der Cassis-Sahne servieren.

 

 

Tipp:

Die Teewaffeln schmecken besonders gut zu einem klassischen Earl Grey mit frischer Milch und Kandis oder einem Schuss Sahne.