Zutaten:

  • 1,5 kg frische Scampis mit Schale ohne Kopf
  • 2 Schalotten
  • 4 EL Olivenöl
  • 40 ml Cognac
  • 1,5 EL Tomatenmark
  • 3 Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Umdrehungen Gourmet-Gewürz Meersalz
  • 2 Umdrehungen Gourmet-Gewürz schwarzer Pfeffer
  • 2 Zweige Thymian
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Spritzer Zitronensaft

 

 

Zubereitung:

Scampis längs halbieren und in Olivenöl, Gourmet-Gewürz Meersalz, Gourmet-Gewürz schwarzer Pfeffer, Thymian und Knoblauch mindestens 1 Stunde marinieren lassen.

Für die Krebsbutter die Schalotten klein würfeln und in einem kleinen Topf in 2 EL Öl anschwitzen. 3 Scampis klein schneiden und mit Schale rundum anrösten. Cognac dazu gießen und die kleingeschnittenen Tomaten mit Tomatenmark hinzufügen.

Kurz rösten, dann kaltes Wasser aufgießen bis alles bedeckt ist. Angedrückte Knoblauchzehen, Gourmet-Gewürz Meersalz, Gourmet-Gewürz schwarzer Pfeffer und die Thymianzweige hinzufügen und 20 Min. einkochen lassen.

Fond durch ein feines Sieb geben. Die Rückstände im Sieb gut ausdrücken und anschliessend wegwerfen. Krebsfond erneut in einen Topf geben und bei starker Hitze auf 50 ml einkochen lassen.

Die weiche Butter in Stückchen schneiden und in eine Schüssel geben. Eingekochten Fond mit Gourmet-Gewürz Meersalz, Gourmet-Gewürz schwarzer Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft dazu gießen und mit einem Schneebesen aufschlagen.

 

Danach in eine kleine Schüssel umfüllen und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Scampis in einer heißen Pfanne auf der Schalenseite ca. 4 Minuten rösten.

Die Schalentiere mit frischem Baguettebrot und der Krebsbutter anrichten. Sofort servieren.